Referenz

Vielfältige Anforderungen an Deininger Friedhöfe

Schon die Vorgespräche ergaben, dass die beiden Friedhofsbetreiber (Kommune und Kirche) mit einigen Herausforderungen konfrontiert sind. Die ausführliche WEIHER-Datenanalyse bestätigte diesen Eindruck und belegte diesen mit konkreten Fakten: Satzung nicht mehr aktuell, schwierige wirtschaftliche Situation, teils schwierige Bodenverhältnisse, fehlende digitale Unterstützung in den Abläufen, noch kein Marketing etc.

Die Ergebnisse der Ortsbegehung präsentierte Landschaftsarchitektin Patricia Legner vom WEIHER-Netzwerkpartner Planstatt Senner. Experte Stefan Lubowitzki schuf den ganzheitlichen Zusammenhang und moderierte den Workshop. Die rege Beteiligung aller Anwesenden aus Politik, Verwaltung, Gewerken und Bürgern förderte das Verständnis aller Beteiligten und sensibilisierte sie für den Status Quo der Friedhöfe.

Im Nachgang wurde noch eine ausführliche Dokumentation erstellt und an die Gemeinde überreicht. Mittels dieser erarbeiteten Fakten und anschließender Bewertung sind die beiden Betreiber nun in der Lage, konkrete Handlungsmaßnahmen umzusetzen.

 

Das konzept überzeugt? Teilen Sie es...
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on google
Share on facebook
Share on email