Referenz

Friedhofsentwicklung Illertissen-Au

Illertissen, Ortsteilfriedhof Au: Friedhofskonzeption 2014, der Bau erster Bereiche in den Folgejahren. Die Maßnahme diente der Herstellung pflegefreier Urnengrabvarianten in Stelen und Erdsystemen, der Barrierefreiheit und der Verbesserung der Funktionalität, Aufenthaltsqualität und Begrünung. Die Friedhofshalle erhielt eine neue Treppe mit Rampe, das Materiallager wurde verlegt, Wege wurden gebaut, Urnenstelen in Kleingruppen errichtet, Baumgräber angelegt, Sitzbänke gestellt, überalterte Gehölze wurden entnommen und neue gepflanzt, Rabatten angelegt und Rasen gesät. Noch sind die Bäume jung und zierlich, ihre Aufgabe aber schon klar erkennbar: Sichtschutz bieten, Schatten spenden, Raum bilden und Aufenthaltsqualität verbessern. Das Konzept geht auf, die Bürgerschaft freut es – so wurden wir angesprochen: „Es ist so schön geworden. Wenn die Rosen blühen, ist der Sitzbereich ein rosa Blütenmeer. Und die alte Urnenwand ist endlich aufgeräumt und gepflegt.“

Das konzept überzeugt? Teilen Sie es...
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on google
Share on facebook
Share on email